Grußworte an die Absolvent*innen der Fakultät für Elektro-, Informations- und Medientechnik

Liebe Absolvent*innen,

als frisch gebackene Ingenieur*innen der Elektrotechnik, der Informationstechnologie, der Medientechnik, des Wirtschaftsingenieurwesens oder des Lehramts, sei es nun als Bachelor of Science oder Master of Science, halten Sie nun Ihre Abschlussurkunde in Händen. An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen, Ihnen zu Ihren Leistungen zu gratulieren und für Ihren weiteren Lebensweg alles Gute zu wünschen.

Sie gehören nun zum Kreis der Ehemaligen unserer Fakultät und halten als solche die neueste Ausgabe des Absolvent*innenjahrbuchs unserer Universität in Händen.

 

Für Sie, die neuen Alumni, aber auch für alle früheren Absolvent*innen unserer Fächer möchte ich kurz ein wenig von den Highlights dieses Jahres in der Fakultät Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik berichten, welches leider durch die Coronakrise besondere Herausforderungen mit sich brachte. Sowohl Sie als auch wir Lehrenden mussten uns in kürzester Zeit auf ein digitales Uni@Home-Format während des Sommersemesters einstellen und insbesondere die traditionelle Absolvent*innenfeier in der historischen Stadthalle war unter den geltenden Corona-Regularien nicht realisierbar, was wir besonders bedauern. Gerade vor diesem Hintergrund soll zumindest das Absolvent*innenjahrbuch eine bleibende Erinnerung an das Studium für Sie sein. Somit auf diesem Wege meinen herzlichsten Glückwunsch. Sie, liebe Absolvent*innen, ernten nun die Früchte eines sehr intensiven und arbeitsreichen Lebensabschnitts. Das Erreichte darf Sie und Ihre Eltern mit Stolz erfüllen. Studium erfordert eben auch Durchhaltevermögen und viel Disziplin und wir Lehrende haben stets versucht, Sie in vielfältigster Form zu unterstützen.

 

Rückblickend auf die vergangenen Jahre werden Sie feststellen, dass Sie nicht nur berufsorientiertes Wissen gesammelt, sondern darüber hinaus breit gefächerte Kompetenzen erworben und neue Freundschaften geschlossen haben. Sie haben es geschafft, ein wichtiges Etappenziel auf Ihrem Lebensweg ist erreicht. Nichtsdestoweniger gilt für den nun anbrechenden neuen Lebensabschnitt das Paradigma des lebenslangen Lernens. Hier darf ich Albert Einstein zitieren: „Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben.“ Die Zukunft zeigt neue Perspektiven auf und hält neue Verantwortungen für Sie bereit. Versuchen Sie Netzwerke zu knüpfen und die Bindungen zu Kommiliton*innen sowie zu unserer Fakultät aufrecht zu halten. Die derzeitigen gesellschaftlichen Herausforderungen, wie Energiewende, Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz sowie neue Mobilitätsformen, werden sowohl Ihren beruflichen, aber auch privaten Alltag prägen.

 

Gerne möchte ich auch ein wenig von den Highlights dieses Jahres in der Fakultät Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik berichten. Mit hohem Anklang in der Presse wurden zahlreiche neue Großprojekte eingeworben. Insbesondere die Themenfelder Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Mobilfunkstandards der Zukunft, neue smarte Materialien, Elektromobilität, Smart Grids und digitale Editionsverfahren sorgen für Furore.

 

Der gemeinsam mit der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften konzipierte Studiengang Informatik verzeichnet hohe Einschreibezahlen und wurde durch mehrere Neu-berufungen der vergangenen Jahre gestärkt. Auch der Bereich der smarten Materialien erfuhr durch die Berufung des Herrn Prof. Daniel Neumaier eine signifikante Stärkung.

 

Besonders großen Anklang bei unseren Studierenden fanden auch in diesem Jahr die zahlreichen Exkursionen zu Firmen der Region als auch im weiteren Umfeld. Gestärkt wurden diese Aktivitäten durch eine enge Kooperation mit dem VDE und vielfältige Aktionen des Projektes „Praxisforen“, wobei auch hier der Lockdown zu erheblichen Einschränkungen führte.

 

Nun aber zurück zu Ihnen, liebe Alumni, wie Sie nunmehr genannt werden. Seien Sie Werbeträger*innen für die Bergische Universität und unserer Fakultät, halten Sie Kontakt zu uns und schauen Sie hin und wieder vorbei auf: www.fk6.uni-wuppertal.de.

 

Für Ihre berufliche wie auch private Zukunft wünsche ich Ihnen ein gutes Gelingen und haben Sie Mut, die Zukunft zu gestalten. Alan Kay sagte einmal: „Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet.“

 

Mit den besten Wünschen für die Zukunft

 

Ihr

Prof. Dr.-Ing. Anton Kummert

Dekan der Fakultät

Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik


Bleiben Sie in Verbindung mit dem Freundeskreis der Druck- und Medientechnologie

Die Vereinigung von Freunden und Förderern des Studiengangs Druck- und Medientechnologie hat sich im Jahr 1988 gegründet und bildet seitdem eine Sektion der Freunde und Alumni der Bergischen Universität e.V. (FABU). Der Freundeskreis hat das Ziel, den Studiengang materiell, aber auch ideell zu unterstützen. Er hilft bei der Beschaffung von Geräten, Anlagen und Einrichtungen und fördert den intensiven Austausch zwischen Studierenden und Ehemaligen. Dem Verein ist es ein besonderes Anliegen, die Kontakte mit den ehemaligen Studierenden dieses traditionsreichen Studiengangs aufrechtzuerhalten. Zu diesem Zweck bietet der Freundeskreis jährlich über die Mitgliederversammlung mit angelagertem Vortragsgeschehen eine Möglichkeit, zu der sich berufserfahrene Ingenieure gerne mit Absolventinnen und Absolventen austauschen und auf der aktuelle Themen der Druck- und Medientechnologie diskutiert werden. Als Mitglied erhalten Sie zudem Einladungen zu den regelmäßig stattfindenden Uni-Konzerten, wissenschaftlichen Kolloquien und weiteren Veranstaltungen der Hochschule.

 

Bleiben Sie mit uns in Verbindung, wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr Freundeskreis der Druck und Medientechnologie


Grüße und Glückwünsche aus der Uni